0 items / 0.00

Kavrila - Rituals II - LP+Shirt bundle

22.90

Image of Kavrila  - Rituals II - LP+Shirt bundle

Kavrila - Rituals II 12" (red w/white haze) + T-Shirt
please add shirt size as cooment to your order

Pressing info:
300 12" (100 black, 200 red w/ white haze)
download code
lyrics sheet
sticker
Release date: Dez. 07. 2018
THIS IS A PRE-ORDER! RECORD GETS SHIPPED 2 DAYS BEFORE RELEASE DATE!

IHamburg weinte wohl, als es 2016 Kavrila gebar. Wer bringt schon gern ein Kind zur Welt, das sich seinen Weg in die Freiheit kratzt und beißt und schreit als würde es innerlich verfaulen? Mit der EP Rituals I bricht die Band damals in die deutsche Heavy-Szene und martert der Visions-Redaktion direkt den Titel „Demo des Monats“ aus dem Leib. Noch abgründiger präsentieren Kavrila ihre Mischung aus Sludge, rasendem Hardcore Punk, Noise und Doom auf dem Debütalbum Blight (2017).

Rituals II führt die Angriffslinie nun konsequent fort. Zweite Teile gelten oft als die ungeliebten Mittelstücke von Trilogien, doch Rituals II könnte als das Äquivalent zu George A. Romeros „Dawn Of The Dead“ in die Kavrila-Geschichte eingehen. Die verstörenden, tiefschwarzen Grooves von Songs wie „Ghost Shores“ und „Expulsion“ schaffen eine Atmosphäre wie sie wohl herrscht, wenn man eine Erdspalte hinab rutscht und merkt, dass die Wände zu bröckeln beginnen.

Als roter Faden läuft durch die „Rituals“-EPs eine grundlegende Einstellung der Musiker: Leid und Katharsis treiben sie an. Und auch musikalische Brücken schlagen Kavrila. Wer genau hinhört, wird auf Rituals II Elemente aus Rituals I wiedererkennen. Gemeinsam ist den Werken außerdem eine experimentelle B-Seite in der Vinyl-Fassung: Für „Days Of Wrath“ verließen Kavrila ihre Komfortzone und schufen ein Biest, das klingt, als hätten sie in Frankenstein-Manier das Hirn Massive Attacks in den Körper Amenras verpflanzt.

Für passenden Sound sorgte die Band erneut selbst. Federführend bei Recording und Mix im eigenen Proberaum war Schlagzeuger Miltiadis, mit Unterstützung von Gitarrist Andreas. Das Mastering übernahm wie schon bei Blight Olman Viper (Hertzwerk).